Europäischer Computerführerschein (ECDL)

Der Europäische Computer Führerschein (ECDL) ist ein hersteller- und produktunabhängiges international anerkanntes und standardisiertes Zertifikat unter dem Dach der europäischen Computergesellschaften, mit dem jedem Computerbenutzer seine grundlegenden und praktischen Fertigkeiten im Umgang mit dem Computer nachgewiesen werden.

Er ist weltweit als “Eichmarke” für Computerkenntnisse anerkannt und derzeit in 148 Ländern eingeführt. Regierungen, internationale Organisationen (z. B. UNESCO), Schulen und Hochschulen, z. B. die Hochschulen in Ludwigshafen und Mainz, die Universität in Trier sowie zahlreiche große Unternehmen, z. B. die Victoria Versicherung, Bayer, Opel, die Deutsche Telekom und Siemens fordern und unterstützen die ECDL-Zertifizierung ihrer Mitarbeiter bzw. Schüler und Studenten.

Seit 2013 hat der ECDL ein neues Format.

  • ECDL BASE: Er setzt sich zu sammen aus den drei Pflichtmodulen (Computergrundlagen, Online-Grundlagen und Textverabeitung) sowie einem Wahlmodul.
  • ECDL Standard: Hierfür müssen zusätzlich drei weitere Wahlmodule abgelegt werden.

Als Wahlmodule stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl

  • Tabellenkalkulationen
  • Präsentationen
  • Datenbanken
  • IT-Sicherheir
  • Bildbearbeitung
  • Online-Zusammenarbeit

Die BBS Wirtschaft I ist als Prüfungszentrum autorisiert und berechtigt Online-Prüfungen zum ECDL abzunehmen.

Die Vorbereitung erfolgt

  • z. T. im regulären IV-Unterricht
  • im Selbststudium (e-learning über unsere Lernplattform moodle)
  • in einzelnen Workshops zur unmittelbaren Vorbereitung auf die Prüfung.

An Kosten fallen nur die Gebühren für die Cert-ID sowie für die einzelnen Prüfungsmodule an.

Bei konkreten Fragen zum ECDL wenden Sie sich bitte an:
kuehn(at)bbsw1-lu.de bzw.
sascha.schmitt(at)bbsw1-lu.de