Duale Berufsoberschule

Im Schuljahr 2017/18 findet an der BBS W1 LU
kein DBOS-Unterricht statt!!!
Bitte wenden Sie sich an unsere Partnerschule
=> BBS W2 LU

.

Die Duale Berufsoberschule bietet leistungsfähigen jungen Menschen die Chance, sich über die Berufsausbildung hinaus weiter zu qualifizieren und ermöglicht ihnen den Zugang zu einer wissenschaftlichen Hochschule. Außerdem kommt dieses Angebot der steigenden Nachfrage nach Teilzeitangeboten entgegen und ist damit gerade für junge Berufstätige interessant, die ihren attraktiven Arbeitsplatz nicht wegen eines beruflichen Vollzeitbildungsganges mit offenem Ausgang aufgeben wollen.

Schülerinnen und Schüler, die zu Beginn ihrer Ausbildung den qualifizierten Sekundarabschluss I besitzen, können darüber hinaus bereits im Rahmen der Stundentafel der Berufsschule Lernbausteine für die Fachhochschulreife in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Physik und Sozialkunde erwerben. Für jedes dieser Unterrichtsfächer gibt es aufgrund der neuen schulformübergreifenden Lehrpläne ein Gesamtcurriculum von der Berufsreife bis zur Hochschulreife, das sich aus mehreren aufeinander aufbauenden Lernbausteinen zusammensetzt, in etwa vergleichbar mit einem Modul- oder Kurssystem. Dadurch werden Doppelbelegungen curricularer Inhalte in verschiedenen Schulformen und damit Lernschleifen vermieden.

Die in einem Lernbaustein erbrachten Leistungen werden zertifiziert, in einem Qualifizierungspass dokumentiert und in der Dualen Berufsoberschule angerechnet. Dadurch ist es möglich, das Ziel der Fachhochschulreife, schneller als bisher zu erreichen.