Eine etwas außergewöhnliche Wahl - Wirtschaftspsychologie in Heidelberg

Lisa Lieb

Liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Lisa, ich bin 23 Jahre alt und war im Abiturjahrgang 2012. Meine Leistungskurse waren BWL-Bilingual, Englisch und Mathematik.

Was ist nun in den letzten vier Jahren passiert?

Nach dem Abitur hatte ich Schwierigkeiten, mich für einen Studiengang zu entscheiden. BWL hat mir viel Spaß gemacht und ich war auch immer sehr gut in diesem Fach. Im gleichen Maße interessierte mich aber auch der Umgang mit Menschen - deren Erleben und Verhalten. Die Fragen „Warum Handeln wir auf eine bestimmte Art und Weise?“ „ Wie treffen wir Entscheidungen?“ „Welchen Einfluss haben Emotionen auf unser Verhalten?“ haben mich schon lange beschäftigt.

Als ich den Studiengang „Wirtschaftspsychologie Bachelor of Arts“ an der SRH Hochschule in Heidelberg entdeckt habe, war sofort klar, das ist das perfekte Fach für mich! Hier wurde eine Entscheidung zwischen zwei grundverschiedenen Fächern, Betriebswirtschaftslehre und Psychologie, überflüssig. Der Studiengang verbindet nämlich beide Wissenschaften gleichermaßen.

Also begann ich im Oktober 2012 in Heidelberg mit meinem Bachelor, den ich im September 2015 erfolgreich beendet habe. Während des Studiums, besonders bei den Modulen BWL, VWL und bei der Durchführung eines Unternehmensplanspiels, haben mich meine Unterlagen aus der Schulzeit noch weiter begleitet. Die Themen waren teilweise identisch und das Vorwissen durch den Schulunterricht war für mich äußerst hilfreich. Auch meine guten Englischkenntnisse, durch die Belegung des bilingualen Leistungskurses, sind jetzt noch ein Vorteil. Zum einen werden die meisten psychologischen Studien in englischsprachigen Journalen veröffentlicht und zum anderen ist die Grundlagenliteratur der Vorlesungen auch oft in Englisch.

Zurzeit mache ich meinen Master in Psychologie, mit dem Schwerpunkt personalpsychologische Interventionsmethoden. Somit werde ich die BWL nie aus den Augen verlieren, denn mein späterer Arbeitskontext sind international agierende Unternehmen, bei denen ich die ökonomische Handlungslogik neben der Psychologie nicht vernachlässigen darf.

Den Besuch des Wirtschaftsgymnasiums kann ich aus persönlicher Sicht nur empfehlen, ich wurde sehr gut auf das Studium vorbereitet und habe durchaus von spezifischen Unterrichtsinhalten profitieren können.

Liebe Grüße,

Eure Lisa