Duales Studium bei IBM

Julian Ott

Liebe Schüler und Schülerinnen,

in Folge meiner Anwesenheit am Berufsinfotag 2016 und der Anfrage meine „Erfolgsstory“ darzulegen, will Ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Julian Ott, ich bin 21 Jahre alt und komme aus Ludwigshafen.

Momentan befinde ich mich im vierten Semester des Dualen Studiums von IBM Deutschland in Mannheim – Studiengang Wirtschaftsinformatik ( Sales & Consulting ).

Wie kam es dazu?

Bis zu der zehnten Klasse besuchte Ich ein allgemeinbildendes Gymnasium in Ludwigshafen, nicht als Klassenbester aber auch nicht als Schlechtester. – „Stuck in the middle!“ Da ich mit der Schule jedoch sehr unzufrieden war, aufgrund des Umgangs mit den Schülern und ständigen Unterrichtsausfällen, entschied ich mich dann die Oberstufe an einer anderen Schule zu absolvieren.
Durch einen Freund wurde ich auf das Wirtschaftsgymnasium aufmerksam und nach dem ersten Rundgang durch die Schule und der Darstellung der möglichen Leistungskurse, war für mich die Entscheidung gefallen.

Auch ein großer Entscheidungsfaktor war das Einführungsjahr (11.Klasse), das Konzept sich erst in der 12.Klasse die Leistungskurse zu wählen, erschien mir äußerst hilfreich, da ich bisher keine Ahnung hatte, worin meine Stärken liegen.

Welche Leistungskurse hatte ich?

Nach der 11.Klasse waren für mich die Leistungskurse keine Frage mehr, meine besten Fächer waren im ersten Jahr Mathe, Englisch, Informationsverarbeitung und BWL.

Also entschied ich mich für die Kombination aus Bilinguales BWL(BILI), Mathe und Informationsverarbeitung(IV).

Wie verlief die Oberstufe?
Meine Leistungskurswahl stellte sich, bis auf ein paar Abzüge in Mathe, als voller Erfolg dar. Die Oberstufe gestaltete sich sehr angenehmen für mich. Ich schätze sehr die Lehrer am Wirtschaftsgymnasium, die es meiner Meinung nach schaffen, den Unterricht so zu gestalten, dass man durch aufmerksames Zuhören und Mitarbeit im Unterricht, den Lernaufwand daheim minimiert.

– Davon könnten sich einige Uni Dozenten eine Scheibe abschneiden.

Finden die Lerninhalte Anwendung nach dem Abitur?

Definitiv! Da ich ein Studium absolviere mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Informatik, finden die Inhalte des Wirtschaftsgymnasiums ohne Zweifel Anwendung. In den ersten zwei Semestern des Studiums, hatte ich extreme Vorkenntnisse in der Java-Programmierung sowie auch in den Fächern BWL, Marketing, Finanzierung und Investition. Und auch in den folgenden Semestern finden sich immer wieder Inhalte, die mir bereits am Wirtschaftsgymnasium begegneten.

Da ich in einem sehr großen Unternehmen arbeite, welches vor allem in der USA groß geworden ist, hat mir der Leistungskurs BILI BWL, die Grundkurse Englisch und Französisch eine gute Basis geliefert, um mit Arbeitskollegen aus aller Welt problemlos kommunizieren zu können. Englisch ist kein Hindernis und das erleichtert mir den Alltag enorm, dies merkte ich bereits 2013 im Rahmen der Global Days in Kopenhagen, welche ich mit meinem Leistungskurs BILI BWL besuchte: Dort wurde gefordert mit Schülern aus verschieden Ländern zu kommunizieren und dies stellte sich für unseren Kurs in keinster Weise als ein Problem heraus.

Mit der französischen Sprache hatte ich schon immer Probleme, jedoch nahm ich an einem Schüleraustausch mit Lorient im Jahr 2011 und 2012 teil, welche mir geholfen haben, mich mit der Sprache auseinanderzusetzen und die Grundkenntnisse zu festigen.

Wo befinde ich mich jetzt ?
Mein Studium absolviere ich an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim, im Rahmen des Hochschulprogramms von IBM Deutschland. Meine Praxiseinsätze führen mich durch ganz Deutschland und auch ins Ausland, was ein entscheidendes Kriterium für die Wahl des Studiums ausmachte.

Julian Ott

(julian.ott@de.ibm.com)