Virtuell Märkte erforschen - Unsere Partnerschaft mit dem ROC Horizon in Hoorn

ROC Hoorn

Seit dem Herbst 2013 nehmen Schüler/innen des bilingualen Zweigs im Wirtschaftsgymnasium an virtuellen Marketing-Projekten mit Schüler/innen des ROC Horizon College teil. Über Etwinning “treffen” sich die deutsch-niederländischen Gruppen im virtuellen Klassenzimmer und erarbeiten gemeinsam an konkreten Werbespots, wie der kulturelle Hintergrund die Gestaltung von Werbung beeinflusst.

Nach einem eher informellen Kennlernen, zu dem die Schüler/innen auch die sozialen Medien nutzen, erarbeiten Sie zunächst, welche kulturellen Unterschiede zwischen den Niederlanden und Deutschland bestehen und inwiefern diese für das Erstellen von Werbespots bedeutsam sein könnten. Hierzu werden nicht nur Forschungsergebnisse zu kulturellen Dimensionen der beiden Länder durchgearbeitet. Die Schüler/innen führen sowohl in Hoorn als auch in Ludwigshafen fragebogengestütze Umfragen durch, mit denen die theoretischen Kenntnisse auch praktisch überprüft werden. Die gewonnen Erkenntnisse werden bei der Analyse gemeinsam ausgewählter Werbespots überprüft und dann in einer Abschlusspräsentation und einem Bericht zusammengefasst.

Hierzu müssen die niederländischen und deutschen Schüler/innen sich immer wieder in Foren des virtuellen Klassenzimmers abstimmen – auf Englisch versteht sich.

Neben diesen virtuellen Kontakten gibt es auch einen echten Austausch. Schülerinnen des ROC Horizon in Hoorn nehmen regelmäßig an unseren Global Days in Ludwigshafen teil.

Mit der Teilnahme am Projekt EMEU4ALL eröffnen sich darüber hinaus Möglichkeiten für unsere Schüler/innen Praktika in Partnerbetrieben des ROC Horizon in Hoorn zu absolvieren.

-> ROC Horizon College Hoorn/Niederlande