Wirtschaftsgymnasium

Neben der Befähigung zum Studium an jeder Universität oder Hochschule ist es das Ziel des Wirtschaftsgymnasiums Fachkenntnisse im Bereich Wirtschaft zu vermitteln, zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler beizutragen, sie zu vernetztem Denken, zu wertorientiertem Verhalten sowie zur verantwortlichen Mitgestaltung des öffentlichen Lebens zu qualifizieren. Der Schwerpunkt liegt in der Oberstufe auf wirtschaftswissenschaftlichen Fächern. Dazu gehören neben Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre besonders das Fach Informationsverarbeitung und das neue Angebot eines bilingualen Zweiges.

Das Wirtschaftsgymnasium führt in drei Jahren als gymnasiale Oberstufe (Jahrgangsstufe 11 - 13) im Rahmen der Mainzer Studienstufe (MSS) zur allgemeinen Hochschulreife und richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die den qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlerer Schulabschluss) und mindestens befriedigende Leistungen haben.